Rosen in der Vase pflegen

Die Rose ist die Königin der Blumen. Wir haben sie in allen Farben des Regenbogens. Lila, blau, grün, gelb, orange, rot, pink oder der ganze Regenbogen in einer Rose! Groß, lang, klassisch, verspielt oder modern. Die Farbe der Rose, aber auch die Anzahl der Rosen, die Du verschickst, hat eine Symbolik. Wenn Du sie bestellt und verschickt hast, möchtest Du, dass die Rosen so lange wie möglich in der Vase bleiben. Das ist möglich! Eine Woche ist in der Regel machbar, aber es kann auch länger als eine Woche sein. Die Rosen sind in einer Schachtel verpackt und diese enthält auch eine Karte mit einer Reihe von Schritten, die sicherstellen, dass deine Rosen schön in der Vase bleiben können. Hier geben wir noch ein paar Tipps und Tricks, damit Du möglichst lange Freude an deinen Rosen hast!

1. Verwende eine saubere Glasvase

Es gibt eine Menge schöner Vasen aus Steingut. Sehr schön, aber nicht gut für deine Rosen. Steingut ist nicht glatt, so dass sich Bakterien auf der Innenseite der Vase ansammeln können. Dies kann durch Wasserrückstände, Seife oder Bakterien von deinem vorherigen Blumenstrauß verursacht werden. Am besten ist es für deine Rosen, wenn du eine (Acryl-)Glasvase verwendest. Reinige sie gut, z.B. mit ein wenig Bleichmittel, um sicherzustellen, dass keine Bakterien in der Vase zurückbleiben.
- Schau dir genau an, wie viel Platz die Rosen in der Vase haben. Schließlich brauchen sie genug Platz zum Öffnen!
- Du bist kein Fan von Glas, weil Du Angst vor Scherben im Haus hast? Herumlaufende Kinder, Haustiere usw.? Dann schau dir eine Acrylvase an. Sie werden nicht zerbrechen und in Scherben zu Boden fallen, wenn sie umgestoßen werden!

2. Schneide die Stiele deiner Rosen mit einer scharfen Rosenschere oder einem Messer diagonal durch

Ein 45-Grad-Winkel ist empfehlenswert, da die Rosen dann genügend Wasser aufnehmen können. Es ist wichtig, dass Du eine scharfe Rosenschere oder ein scharfes Messer verwendest, denn ein stumpfes Messer oder eine stumpfe Schere kann die Kapillaren im Rosenstiel einklemmen. Wenn das passiert, kann die Rose nicht genug Wasser trinken und sie lässt bald den Kopf hängen.

3. Entferne die Blätter vom Stängel, die im Wasser landen

Die Blätter im Wasser machen die Rosen weniger schön. Die Blätter im Wasser machen die Rosen für einen längeren Zeitraum weniger schön, weil es Bakterien gibt und weil das Wasser zu den Blättern geht, anstatt zur Rose und das ist das Wichtigste. Dass die Rose genug Wasser bekommt. Das bringt uns zum nächsten Tipp.

Vasen4. Achte darauf, dass genug sauberes Wasser in der Vase ist

Rosen trinken eine Menge Wasser. Deshalb ist es wichtig, dass die Rosen genug Wasser in der Vase haben. Der häufigste Tipp zum Befüllen der Vase mit Wasser ist, die Vase bis zur Hälfte oder zu zwei Dritteln zu füllen. Achte darauf, dass das Wasser sauber ist, damit keine unnötigen Bakterien auf deine Rosen gelangen. Es ist wichtig, die Rosen so schnell wie möglich nach Erhalt in die Vase zu stellen, damit sie sich von der Reise erholen.

5. Füge die Rosennahrung hinzu, die im Umschlag enthalten ist

Zusätzlich zum Wasser brauchen die Rosen auch Rosendünger. Du hast zwei Tüten mit Rosenfutter in dem Umschlag erhalten. Verwende die erste, wenn Du die Rosen zum ersten Mal in die Vase stellst. Nach einer Woche kannst Du den zweiten Beutel mit Blumennahrung verwenden! Deine Rosen brauchen mehr Nahrung, um stark und schön zu bleiben!

6. Erfrische das Wasser und füge die zweite Blumennahrung hinzu

Du kannst das Wasser während der Woche nachfüllen, wenn deine Rosen viel Wasser trinken. Nach einer Woche raten wir dir, das Wasser in der Vase zu wechseln. Nimm die Rosen aus der Vase und reinige die Vase erneut. Die Bakterien, die sich in der Vase angesammelt haben, müssen entfernt werden. Fülle die Vase mit neuem, sauberem Wasser und gib den zweiten Beutel mit Blumennahrung hinein. Spüle die Stiele der Rosen ab, damit sie keine Bakterien in die saubere Vase tragen können.

Rosenschere7. Schneide die Stiele erneut mit einer scharfen Rosenschere oder einem Messer diagonal durch

Schneide etwa 2 bis 3 cm der Stängel in einem Winkel von etwa 45 Grad ab. Das erneute Schneiden der Stiele in Kombination mit der sauberen Vase, dem frischen Wasser und dem zweiten Beutel Blumennahrung kann dafür sorgen, dass deine Rosen noch länger in der Vase halten, als Du es vielleicht gewohnt bist.

Weitere Tipps:

8. Halte deine Rosen von Sonne, Heizung, Zugluft oder Ofen fern

Direktes Sonnenlicht oder die Hitze der Heizung, der Sonne oder eines Ofens haben keine gute Wirkung auf Rosen. Die Rosen können das nicht dulden. Die Rosen verdunsten mehr Feuchtigkeit, obwohl sie sie eigentlich brauchen. Die Rosen werden bald ihre Köpfe hängen lassen und schlaff werden.

9. Halte deine Rosen von Obst fern

Die Früchte geben ein Ethylengas ab, weil auch sie mit der Zeit reifen und altern. Daran kannst Du nichts ändern, aber die Rosen werden bald älter und schlaffer. Deshalb ist es am besten, wenn Du deinen Obstkorb oder deine Vase umstellst, damit sie sich nicht berühren.

Rosenpflege10. Entferne die Dornen nicht unnötig von den Rosen

Wenn es nicht notwendig ist, raten wir davon ab, die Dornen von den Rosen zu entfernen. Es ist möglich, dass die Rose dadurch eine Wunde erleidet. Hier sammeln sich Bakterien an und die Rosen werden bald ihre Köpfe abwerfen. Würdest Du Rosen ohne Dornen bevorzugen? Dann wirf einen Blick auf unsere dornenlosen Rosen.

11. Entferne verbrauchte Rosen aus dem Strauß

Es ist natürlich möglich, dass einige Rosen ihre Blütezeit früher beendet haben als andere. Entferne sie in diesem Fall aus dem Strauß. Das sieht erstens nicht schön aus, aber was noch ärgerlicher ist, ist, dass diese Rosen in der Vase Bakterien auf die anderen Rosen übertragen. Das kann sich auch auf die anderen Rosen auswirken. Wenn das passiert, kannst Du alle Rosen wegwerfen und das ist natürlich sehr schade.

12. Stelle die Rosen über Nacht an einen kühlen Ort

Rosen bleiben am frischesten, wenn sie an einem kühlen Ort stehen. Damit sich die Rosen über Nacht erholen können, stellst Du sie am besten an einen kühlen, aber nicht feuchten Ort.

13. Hängen Rosen schnell ab?

Wurden sie nicht sofort gewässert und hängen die Rosen schnell ab? Wir haben noch einen letzten Tipp, der dir dabei helfen kann. Wickle deine Rosen fest in (Zeitungs-)Papier ein. Stell sie in eine saubere Vase mit kaltem Wasser und lass sie über Nacht an einem kühlen, aber nicht feuchten Ort stehen. Auf diese Weise gibst du deinen Rosen die beste Chance, schön zu blühen!

Alters-Überprüfung
Du musst 18 Jahre oder älter sein, um dieses Produkt kaufen zu können.
Geburtsdatum